Anti-Bias-Training Weimar 2020:

In der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar EJBW bieten wir dreimodulige Anti-Bias-Trainings mit Unterkunft und Verpflegung an.
im Frühling: 24.-26.01., 21.-23.02. und 27.-29.03.20
oder im Herbst: 02.-04.10., 06.-08.11. und 04.-06.12.20
Referent*innen: Žaklina Mamutovič, Annette Kübler,
Was zeichnet offene demokratische Gesellschaften aus? Ist Empathie erlernbar? Anti-Bias ist einer der reichhaltigsten und innovativsten Ansätze antidiskriminierender Bildungsarbeit. Die Anti-Bias-Trainingsmethoden entstanden in den USA und in Südafrika. Sie zielen auf eine intensive erfahrungsorientierte Auseinandersetzung mit Macht und Diskriminierung sowie das Erkennen von unterdrückenden und diskriminierenden Interaktionsformen.
Der Ansatz geht davon aus, dass jede*r Vorurteile hat. Vorurteile und Diskriminierungen sind Teil gesellschaftlicher Ideologien, die wir erlernt haben. Mit machtkritischem Blick können Dominanzstrukturen aufgedeckt und hinterfragt werden. Die eigene Position kann reflektiert und neue Verhaltensweisen erlernt werden.
Seminarinfos bei der EJBW , weitere Infos zur Fortbildung, Anmeldungen bei der EJBW
Kontakt: Christian-Friedrich Lohe (EJBW), Tel.: 03643–827 141, mail: lohe(at)ejbweimar.de

Vorankündigung: Termine EJBW in 2021:
im Frühling: 15.-17.1., 19.-21.2., 16.-28.3.21
im Herbst: 1.-3.10., 19.-21.11., 10.-12.12.21

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.